Beiträge mit dem Schlagwort Unfall

Außerdem finden Sie in unserem Blog aktuelle Beiträge zu folgenden Themen:

Unternehmensnachrichten Kiribaum Edelholz aus Deutschland
Empfehlungen zu Anlageprodukten Neue Versicherungsprodukte
Nachhaltigkeit / Öko-Invest Urteile / Rechtshinweise
Terminsachen Videos

Aktuelles, Urteile »

[18 Aug 2015 | Keine Kommentare | ]

Das Amtsgericht Halle (Saale) hat mit Urteil vom 27. März 2014 entschieden (93 C 3304/13), dass ein Laie vor Auftragserteilung an einen Gutachter keine Marktforschung betreiben muss, um möglicherweise einen günstigeren zu finden, solange für ihn nicht sichtlich ist, dass ein Sachverständiger seine Vergütung willkürlich festsetzt.

Weiterlesen

Allgemein, Urteile »

[30 Jul 2014 | Keine Kommentare | ]

Das Landgericht Dortmund hat mit Urteil vom 27. Februar 2014 (Az.: 2 O 370/13) entschieden, dass eine Quotelung auf Null angemessen ist, wenn ein geleastes Fahrzeug im Zustand absoluter Fahruntüchtigkeit zerlegt wird. Der Fahrer kann dann keine Leistungen des Vollkaskoversicherers erwarten. Weiterlesen

Allgemein, Urteile »

[14 Jul 2014 | Keine Kommentare | ]

Das Amtsgericht Stuttgart hat mit Urteil vom 26. März 2014 entschieden (Az.: 42 C 4743/13), dass ein Schädiger bzw. dessen Haftpflichtversicherer die Kosten für die Beauftragung eines Rechtsanwalts durch den Geschädigten nur dann nicht übernehmen muss, wenn es sich eindeutig um einen sogenannten einfach gelagerten Fall handelt. Weiterlesen

Urteile »

[13 Sep 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Amtsgericht Ellwangen hat mit Urteil vom 7. September 2012 (Az.: 2 C 396/11) entscheiden, dass in der Regel der Fahrer des geparkten Fahrzeugs ganz überwiegend für den Unfall verantwortlich ist, wenn es beim Öffnen der Fahrertür eines geparkten Personenkraftwagens zu einer Kollision mit einem Fahrzeug des fließenden Verkehrs kommt. Weiterlesen

Urteile »

[13 Aug 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat mit Urteil vom 16. Mai 2013 entschieden (Az.: I-6 U 178/12, dass bei Schneeglätte in der Regel keine Räum- und Streupflicht besteht, wie sie für Gehwege gilt, wenn ein Privatgrundstück mit Duldung des Eigentümers von Passanten aus Bequemlichkeit als Abkürzung genutzt wird. Weiterlesen

Urteile »

[2 Aug 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Oberlandesgericht Naumburg hat mit Beschluss (Az.: 10 U 22/12) vom 9. Januar 2013 entschieden, dass ein elfjähriges Kind, das von einem Auto erfasst wird, weil es bei Dunkelheit zwischen parkenden Fahrzeugen hindurch auf die Fahrbahn in Richtung einer auf der anderen Straßenseite befindlichen Kindergruppe läuft, unter bestimmten Umständen allein für die Unfallfolgen verantwortlich ist. Dies gilt zumindest dann, wenn der Autofahrer mit nur 20 bis 30 km/h unterwegs war und das Kind nicht bemerken konnte. Weiterlesen

Urteile »

[8 Jul 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Sozialgericht Heilbronn hat mit Urteil vom 17. Mai 2013 entschieden (Az.: S 3 U 2912/12), dass ein Versicherter, der nach Feierabend beim Holen der Geschäftspost im Treppenhaus eines sowohl privat als auch geschäftlich genutzten Gebäudes zu Schaden kommt, unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung steht. Weiterlesen

Urteile »

[1 Jul 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Oberlandesgericht Hamm hat mit Urteil vom 18. September 2012 (Az.: 9 U 162/11) entschieden, dass ein Reiter, der bei einem unbegleiteten Ausritt von einem fremden Pferd stürzt, nur einen Anspruch auf Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld hat, wenn er beweisen kann, dass der Unfall auf ein der tierischen Natur entsprechendes, unberechenbares Verhalten des Pferdes zurückzuführen ist. Weiterlesen

Urteile »

[29 Apr 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Amtsgericht München hat mit Urteil vom 4. September 2012 (Az.: 333 C 4271/12) entschieden, dass ein Kunde eines Kfz-Haftpflichtversicherers nach einem Schadenfall nur dann einen Anspruch darauf hat, dass sein Vertrag nicht zurückgestuft wird, wenn der Versicherer die Schadenregulierung nachweislich völlig unsachgemäß durchführt hat. Weiterlesen

Urteile »

[8 Apr 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Oberlandesgericht Hamm hat mit Urteil vom 1. Februar 2013 entschieden (Az.: I-7 U 22/12), dass ein Badegast, der beim Benutzen einer Wasserrutsche einen Unfall erleidet, den Schwimmbadbetreiber nur auf Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld in Anspruch nehmen kann, wenn er diesem eine Verkehrssicherungspflicht-Verletzung nachweisen kann. Weiterlesen

Urteile »

[29 Jan 2013 | Keine Kommentare | ]
Das Landgericht Köln hat mit Urteil vom 26. Oktober 2011 entschieden (Az.: 20 O 170/11), dass sich ein Vollkaskoversicherer auf Leistungsfreiheit wegen vorsätzlicher Obliegenheitsverletzung berufen kann, wenn ein Versicherter diesem einen Schaden erst anzeigt, nachdem er vergeblich versucht hat, einen vermeintlichen Schädiger in Anspruch zu nehmen. Weiterlesen

Urteile »

[14 Jan 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Oberlandesgericht (OLG) München hat mit Urteil (Az.: 25 U 5554/10) vom 28. März 2012 zu der Frage Stellung bezogen, inwiefern eine Sportpanne, bei der eine ungeschickte Eigenbewegung zur Verletzung beigetragen hat, als versicherungsrelevanter Unfall angesehen werden kann. Damit hat das Gericht für mehr Rechtsklarheit zum Unfallbegriff gesorgt. Weiterlesen

Urteile »

[15 Nov 2012 | Keine Kommentare | ]

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 8. Mai 2012 entschieden (Az.: VI ZR 196/11), dass ein Kfz-Haftpflichtversicherer eines Unfallbeteiligten in der Regel nicht dazu verpflichtet ist, die Kosten für einen von dem Unfallbeteiligen beauftragten Anwalt zu übernehmen, die dadurch entstehen, dass dieser zusätzlich seinen Vollkaskoversicherer in Anspruch nehmen will. Weiterlesen

Urteile »

[7 Nov 2012 | Keine Kommentare | ]

Das Hamburger Landgericht hat mit Urteil vom 18. Juli 2011 entschieden (Az.: 331 S 71/10), dass ein Kfz-Haftpflichtversicherer einen Unfallverursacher nicht in jedem Fall wegen vorsätzlicher Verletzung seiner Aufklärungspflicht in Regress nehmen kann, wenn der Versicherer zahlreiche Maßnahmen ergrift, die eine Aufklärung des Unfallhergangs ermöglichen. Es kommt vielmehr auf die Umstände des Einzelfalls an.

Weiterlesen

Urteile »

[6 Nov 2012 | Keine Kommentare | ]

Das Sozialgericht Mainz hat mit Urteil vom 23. Mai 2012 entschieden (Az.: S 10 U 239/09), dass ein Student, der für seine Universität an einer Hochschul-Meisterschaft teilnimmt, grundsätzlich unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung steht. Weiterlesen