7x7finticker: Wochenrückblick am Wochenanfang

29 Januar 2018 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Leitgedanke

 

Eine Lebensversicherung erlaubt Ihnen,
arm zu leben und reich zu sterben.

Aus Griechenland

Thema der Woche: Geld oder Leben – allgemeine Verunsicherung

Cogito ergo sum – diese alte Weisheit darf man bezweifeln, den Ergo hat ja schon begonnen, seine Lebensversicherung mit Garantiezins auszumustern. Aber Scherz beiseite: Wer sein Leben versichern will, kann angesichts der Niedrigzinsen mit keiner Altervorsorge rechnen, sondern muss sich vor dem Alter sorgen. Diese Form der Versicherung stirbt also aus, die Auseinandersetzung mit der Realität spitzte sich seit letzter Woche zu – hart, aber (meistens) fair. 

7x7finticker22. Januar: Vorspiel – Raus aus der Lebensversicherung?

HAMBURG – Die Krise der Lebensversicherung ist am Abend Thema bei „Hart aber Fair“. Mit am Tisch: Sven Enger, der 23 Jahre in der Versicherungsbranche gearbeitet hat. Im stern-Interview spricht er über die Praktiken der Branche und rechnet mit deren Vertretern und Vorständen ab. Enger warnt vor einem Crash der Lebensversicherung und bezeichnet die Lage der Altersvorsorge als dramatisch. Eine gesetzliche Rente werde künftig für viele nicht mehr ausreichen.

Quelle: stern.de / Autoren: Johannes Röhrig und Lorenz Wolf-Doettinchem (Das Interview stammt aus dem stern, Heft Nr. 3, vom 11. Januar 2018)

23. Januar: Fernsehspiel – Zoff bei Plasberg

KÖLN/BERLIN – In seiner „Talk-Kritik“ analysiert BILD-Autor Ernst Elitz die Sendung hart aber fair: („Crash der Lebensversicherungen: Panikmache oder echte Gefahr?“). Sein Zitat des Abends: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich nach dieser Diskussion noch jemand eine Kapitallebensversicherung kauft. Die Nummer ist mir zu windig.“ (Sozialverbands-Chef Schneider) Sein Fazit: „Das war ein Talk der Kategorie: Viel erfahren und trotzdem ratlos. Vor der Entscheidung auf jeden Fall Verbraucherschützer fragen.“

Quelle: bild.de / Autor: Ernst Elitz 

24. Januar: Rückspiel – und was die Branche dazu sagt

LEIPZIG – Der Versicherungsbote als Branchenblatt kommt in seiner Kritik der Sendung zu anderen Schlüssen: „Als Branchenvertreter gab sich Peter Schwark alle Mühe, die Lebensversicherung zu verteidigen: Trotzdem bleibt am Ende der Sendung ein durchwachsenes Fazit. Als Buhmänner mussten mal wieder die Ergo und Generali herhalten.“

Quelle: versicherungsbote.de / Autor: Mirko Wenig

25. Januar: Auf Widerruf – Lebensversicherung in der Rückabwicklung

HAMBURG / VADUZ (ots) – Die Rückabwicklung alter Versicherungsverträge kann sich finanziell auszahlen. Darüber berichtet das Volksdorf-Journale und gibt eine ots-Meldung aus Vaduz wieder. Diese beschäftigt sich mit der Internationalen Verbraucher Anstalt-IVA aus Vaduz: „Sie hat sich darauf spezialisiert, dieses Verbraucherrecht für ihre Kunden erfolgreich durchzusetzen.“ Dabei gehe es um abgewickelte bzw. abzuwickelnde Lebens- und Rentenversicherungen sowie Bausparverträge. Voraussetzung für einen Widerruf sei, dass der Versicherungsantrag oder der Versicherungsschein keine Information über das Recht zum Widerspruch enthält, oder die Widerspruchsbelehrung nicht den strengen gesetzlichen Anforderungen entspreche. Das sei beispielsweise schon dann der Fall, wenn eine Widerspruchsbelehrung nicht „drucktechnisch deutlich hervorgehoben“ ist. Auch die Stiftung Warentest berichtete in ihrem Magazin „Finanztest“, dass bei fehlerhaften Widerspruchsbelehrungen in den Verträgen oft noch hohe Nachzahlungen möglich seien – selbst lange nach Vertragsende. „Denn laut einem Gerichtsurteil des Bundesgerichtshofs müssen Gesellschaften deren Verträge widersprochen werden, nicht nur die gezahlten Beiträge erstatten, auch Abschluss- und Verwaltungskosten müssen ebenso wie Ratenzahlungszuschläge vollständig zurückbezahlt werden.“

Quelle: volksdorf-journal.de / Originalmeldung: ots

26. Januar: Anstoß – Lohnt sich eine Lebensversicherung noch?

MÜNCHEN –Experten raten schon länger von Lebensversicherungen ab. Sollte man seine bestehende Versicherung also kündigen? Finanzexperte Sebastian Hanisch klärt auf BR.de (Bayrisches Fernsehen) über die Vor- und Nachteile von Kapital- und Risikolebensversicherungen auf. Der Abschluss einer Kapitallebensversicherung lohne sich laut Hanisch heute meist nicht mehr – wegen der relativ hohen Abschluss- und Verwaltungskosten. Gleichzeitig sei der Garantiezins (Mindestverzinsung) in den vergangenen Jahren extrem gesunken und liege heute bei 0,9 Prozent. Dieser gelte außerdem nur für den Sparanteil – Provisionen, Kosten und ein Anteil für die Todesfallleistung seien nicht berücksichtigt. Auch die Überschussbeteiligung sei in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. Viele Kunden bekämen „deutlich weniger als ihnen von der Versicherung bei Abschluss prognostiziert wurde“.

Quelle: BR.de / Autor: Sebastian Hanisch

29. Januar: Nachspiel – Abgesang auf die LV

BERLIN – Die Negativschlagzeilen der letzten Woche setzen sich heute nahtlos fort. Axel Witte stellt auf ntv.de fest: „Die Zeiten, in denen Verbraucher beim Thema Altersvorsorge reflexartig zur Lebensversicherung gegriffen haben, neigen sich dem Ende zu.“ Das sei der Endpunkt einer Entwicklung, die schon lange vor Beginn der Niedrigzinsphase eingesetzt habe. Die Entwicklungen an der Zinsfront der letzten Jahre hätten die Vorbehalte von kritischen Stimmen zum Verkaufsschlager vergangener Tage nur noch lauter werden lassen. Zwar konnten im Jahr 2014 konnten noch 3,4 Prozent Garantiezins ausgerufen werden und Schuld sei natürlich die anhaltende Niedrigzinsphase – „behaupten zumindest die Versicherer. Was sicher nicht ganz falsch ist, aber eben nicht die ganze Wahrheit“, analysiert Witte und kritisiert eine schlechte Anlagepolitik der Versicherungshäuser: „Leider wurde aber eine geeignete Diversifikation bei der Anlage der Kundengelder versäumt. Ausbaden müssen dies die Kunden.“ Grundsätzlich aber solle sich jeder, der Zweifel an der Überlebensfähigkeit von Lebensversicherungen hat, sich unabhängig beraten lassen. Danach könne er entscheiden, was er mit seinem Vertrag macht, rate beispielsweise der Bund der Versicherten (BdV).

Quelle: ntv.de / Autor: Axel Witte

FAZIT:

Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.

John Lennon

Eine schöne Woche mit ganz viel Leben wünscht Ihnen die 7x7finticker-Redaktion!

Artikelstichwörter: ,
Schwerpunktthemen: Aktuelles, Medienberichte, Versicherungen, Vorsorge, Wochenrückblick

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.