PRESSEMITTEILUNG: „Wer bin ich jetzt gerade: Berater oder Vermittler?“

3 Juni 2013 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Erste 7×7 Beratertagung zeigte Perspektiven für Vermittler auf / Referent Dr. Matthias Gündel regt einen „Kapitalanlageführerschein“ für Anleger an

 

Bonn, 27. Mai 2013. „Quo vadis Finanzmarkt – Perspektiven für freie Vermittler“ lautete das Thema der ersten 7×7 Beratertagung am 16. Mai in Bonn. 25 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren der Einladung der 7x7finanz GmbH gefolgt. Der Zeitpunkt der Tagung konnte nicht besser gewählt sein: Denn im Mittelpunkt des ersten Teils standen die neuen Regelungen für Vermittler; diese sind Teil eines Gesetzespakets im Rahmen der Finanzmarktregulierung, das der Bundestag am selben Tag verabschiedete.

 

Praxisnah vermittelte der Hauptreferent Rechtsanwalt Dr. Matthias Gündel die Themen wie §34f (Zulassungsvoraussetzungen und Regeln für Finanzvermittler) und AIFM (Alternativer Investment Fonds Manager) und erklärte die wichtigsten Veränderungen. Vermittler müssten sich nun ständig fragen: „Was bin ich jetzt gerade – Berater oder Vermittler?“ Insbesondere haben die Anlageberater andere und umfangreichere Informations- und Dokumentationspflichten als die Anlagevermittler – auch was die Informationen über den Anleger und dessen Vorwissen betrifft. Gerade um letzteres sei es oft leider nicht gut bestellt, so Dr. Gündel: „Es müsste einen Kapitalanlageführerschein für Anleger geben.“

Der zweite Teil des Tages war den Informationen und dem Austausch über die zahlreichen Möglichkeiten und Perspektiven gewidmet, die die 7x7finanz GmbH den Vermittlern zurzeit bietet. Andreas Mankel, Geschäftsführer der 7x7finanz GmbH, Vertriebsleiter Erik Steuerer und Berater André Roll informierten die Teilnehmer über die Anlagephilosophie sowie über die 7×7-Produkte wie den 7×7 Sachwerte West I. oder die Nachrangdarlehen. Christoph Herr, Bereichsleiter Unternehmensbeteiligungen, stellte den Beteiligungsfonds 7×7 Unternehmenswerte Deutschland I. GmbH & Co. KG vor, der im Juni 2013 im Markt platziert werden soll.

Wie Perspektiven konkret werden, konnten einige der Teilnehmer am folgenden Tag erleben: Am 17. Mai besichtigten sie auf einer Sightseeing-Tour 7×7-Projekte in der Region – vom Wohnbauprojekt über Einzelhandelsimmobilien bis hin zum Solarpark und einer Kiribaumplantage.

Vertriebsleiter Erik Steuerer zieht eine positive Bilanz dieser ersten 7×7-Beratertagung: „Die Finanzvermittler befinden sich in einer schwierigen Lage. Gerade deshalb haben die Teilnehmer diese Tagung als eine starke Ermutigung erlebt, wie uns die zahlreichen Gespräche gezeigt haben. Denn nur gemeinsam können wir die Herausforderungen bewältigen. Wir müssen heraus aus dem Einzelkämpfertum hin zu einem vernetzten Handeln, von dem alle profitieren – Vermittler und Anleger.“

Dr. Matthias Guendel

Dr. Matthias Gündel:
Er referierte bei der 7×7-Beratertagung über die neue Gesetzeslage im Zulassungrecht für freie Vermittler: Dr. Matthias Gündel, Rechtsanwalt und geschäftsführender Gesellschafter der auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei GK-law.de.

 

Interview mit Dr. Matthias Gündel auf der 7×7 Beratertagung am 16. Mai 2013 in Bonn:

„Was bedeutet das neue KAGB für Vermittler und Initiatoren?“

Schwerpunktthemen: Allgemein, Unternehmen

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.