Neues vom Kiribaum

26 September 2011 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Topaktuell: Platzierungsstand 65%, zeichnen Sie jetzt und sichern sich diese nachhaltige Sachwertanlage! Ein ereignisreicher Sommer liegt hinter unserem Kiribaum. Es gab Sonne, Wind, Sturm und Regen und trotzdem gibt es viele positive News, die wir an dieser Stelle mit Ihnen teilen möchten:

Erste Kiribäume übertreffen die 2-Meter-Marke

Der regnerische Sommer hat auch seine positiven Seiten:  Dank der guten Wasserversorgung haben die ersten Kiribäume auf den Duisburg-Flächen des KiriFonds Deutschland bereits die 2-Meter-Marke übertroffen. Mit den immer kürzer werdenden Tagen wird auch der Kiribaum langsam sein Wachstum für dieses Jahr einstellen und in die wohlverdiente Winterruhe übergehen. Demnächst werden die Blätter vollständig abgeworfen und die Nährstoffe in die Wurzeln zurückgezogen. Die schnell zersetzenden Blätter des Kiribaumes tragen übrigens merklich zum Humusaufbau bei. Im Frühjahr geht es mit dem Wachstum weiter. Unser nächstes Etappenziel: die 3-Meter-Marke!

Kiriholz weckt das Interesse der deutschen Holzindustrie

Auch wenn die Kiribäume noch 10-12 Jahre benötigen, um ihre Ernte-Durchmesser zu erreichen, so zeigt die verarbeitende Holzindustrie in Deutschland bereits jetzt ein großes Interesse am Kiriholz. WeGrow hat in jüngster Zeit verschiedene Holzverabreiter mit Holzproben beliefert. Die ersten Testläufe sind positiv verlaufen, die Ergebnisse bestätigen die Vorteilhaftigkeit von geringem Gewicht und der relativ hohen Bruchfestigkeit.

Neben dem Bootsbau kommt das Interesse auch aus dem Bereich der Massivholzverarbeitung. Hier sind nicht nur die qualitativen Eigenschaften des Holzes von zerntraler Bedeutung, sondern auch die nachhaltige Produktion in Deutschland. Hölzer ohne Herkunftsgarantien oder Zertifizierung werden schon in naher Zukunft nicht mehr eingeführt werden können, da die gesetzlichen Vorgaben erneut verschärft werden. Durch die heimische und nachhaltige Produktion des KiriFonds Deutschland können Verarbeiter sicher sein, dass das Holz nicht aus dem Raubbau illegaler Abholzungen stammt. Dies wiederum bedeutet einen klaren Vorteil für den künftigen Holzabsatz.

Holz schlägt Gold

Wussten Sie, dass ein Vergleich der Holz- und Goldpreissteigerungen in den letzten gut 20 Jahren klar zugunsten der Hölzer ausging? Sehen Sie selbst:Holzpreis
Alles zum Investment „Kiribaum Edelholz in Deutschland“ finden Sie in unserem Artikel Archiv. Weitere Informationen und Ihren persönlichen Kaufauftrag bekommen Sie bei André Roll, 7x7finanz GmbH unter 0228/37727315 oder a.roll@7x7finanz.de

 

Quelle Text und Bilder: WeGrow GmbH

Artikelstichwörter: , , , , , , , , , ,
Schwerpunktthemen: Aktuelles, Kiribaum, Nachhaltigkeit/Öko-Invest