Wachstum in Rekordzeit – Neues vom KiriFonds Deutschland

12 April 2011 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Der Kiri Fonds Deutschland wird mit immer größerem Interesse verfolgt und auch wir möchten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten. In diesen Tagen wird viel über neue Formen der Energie, über Solar- und Windkraft und alternative Anlagen gesprochen. Der Kirifonds verbindet für mich vieles davon. Es handelt sich um einen nachwachsenden Rohstoff, er nutzt die Sonnenenergie und ist zudem ein Edelholzinvestment in Deutschland. 

Wie ist der aktuelle Stand der Dinge?

KiriFonds Deutschland und KiriFonds II Deutschland sind bereits geschlossen >> hier können Sie sich über den KiriFonds III Spanien informieren

Nachdem wir im Dezember über das Erreichen der Realisierungsschwelle des Fonds geschrieben haben, geht es nun in die „heiße Phase“ der Plantagenpflanzung. Dazu Peter Diessenbacher, Geschäftsführer der WeGrow GmbH:

„Die Vorbereitungen für die anstehenden Frühjahrspflanzungen laufen bei uns schon auf Hochtouren. Die ersten Flächen haben wir unter Vertrag genommen, die benötigte Anzahl an Kiribäumen ist produziert, so dass wir bereits diesen April die ersten Kiribäume für den Fonds pflanzen werden. Mit dem wachsenden Fondskapital werden wir dann über das Jahr 2011 immer weitere Plantagen anlegen.“

Schauen Sie sich hier die aktuellen Standorte der ersten Kiribaum Edelholz-Plantagen in Deutschland an.

Worin liegt aber der Vorteil von Holzinvestments gegenüber herkömmlichen Anlageklassen?

„Die aktuelle Entwicklung zeigt, dass viele private und institutionelle Anleger den Anteil an Sachwert-Investitionen in ihrem Anlage-Portfolio kontinuierlich erhöhen. Denn Sachwerte wirken stabilisierend in Zeiten hoher Inflation und unsicherer Finanzmärkte. Neben Immobilien, Edelmetallen und erneuerbaren Energieprojekten wird zunehmend immer stärker auch in  den Zukunftsmarkt Wald und Holz investiert. Und das aus guten Gründen.

Mit einer Investition in Wald oder Plantagen wird Holz produziert. Somit werden wahre Werte geschaffen. Beim Kauf von Gold oder anderen Edelmetallen hingegen werden keine Werte geschaffen, denn der Investitionsgegenstand wechselt lediglich den Besitzer. Holzinvestments besitzen somit ein deutlich geringes Risiko, von  Spekulationen und „Preisblasen“ betroffen zu sein.

Darüber hinaus ist die Wirtschaftlichkeit von Wald und Plantagen nicht von staatlichen Subventionen abhängig. Somit sind Holzinvestments weitgehend unbeeinflusst von der steigenden Staatsverschuldung und drohenden Staatsbankrotten beeinflusst. Denn Holz hat und wird immer einen Tauschwert haben, egal in welcher Währung.

Die Nachfrage nach Holz nimmt weltweit zu. Anleger von Holzinvestments profitieren deshalb von einem stetig wachsenden Markt und auch langfristig von steigenden Preisen.“

Welch enormes Potenzial dieses Holzinvestment hat, sehen wir aktuell auf unserem Balkon. Unsere Kiri Bäume haben mit den ersten warmen Tagen angefangen Knospen zu bilden, aus diesen sind innerhalb von gut zwei Wochen bis zu 13cm große Blätter geworden, man kann sprichwörtlich beim Wachsen zuschauen.

Zur Entwicklung der Kiriholz Preise am Holzmarkt nochmal Peter Diessenbacher:

„Dass die Preise speziell für Kiriholz von dieser Entwicklung ebenfalls beeinflusst sind, kann ich aus meinen eigenen Erfahrungen bestätigen. Unsere Kiriholz-Lieferanten aus China haben die Abnahmepreise im Vergleich zum letzten Jahr bereits deutlich angezogen. So kosteten Kiriholz-Bretter in „Möbelbau-Qualität“ aktuell 550 Euro frei Hafen in China, also ohne Transportkosten und Einfuhrzoll. Wie Sie sehen, deutet sich bereits jetzt an, dass unser kalkulierter Rundholzpreis von 280 Euro pro Kubikmeter noch ein lebhaftes Potenzial nach oben besitzt, so in Folge auch die vielversprechenden Renditeaussichten für unsere Anleger.“

Für weitere Informationen und Zeichnungswünsche wenden Sie sich bitte gerne an uns!
Demnächst bieten wir auch wieder Plantagenführungen an. Hier können Sie sich anmelden.

Autor: André Roll

Quellen: WeGrow, Ökorenta

Artikelstichwörter: , , , , , , , ,
Schwerpunktthemen: Kiribaum, Nachhaltigkeit/Öko-Invest

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.