KiriFonds Deutschland – Waldinvest mit dem „schnellsten“ Edelholz

30 April 2010 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Ökologisch investieren mit attraktiven Renditen

KiriFonds Deutschland und KiriFonds II Deutschland sind bereits geschlossen >> KiriFonds III Spanien auf dem Markt

10% p.a. und mehr sind möglich. Nachhaltiges Holzinvestment in Kiribaum-Plantagen auf deutschem Boden. Häufig als „schnellster Baum der Welt“ bezeichnet, besticht der aus Japan stammende Edelholzbaum durch sein extrem starkes Wachstum, das weit über 2 Meter pro Jahr betragen kann.

Mit der Neuzüchtung des Nord Max 21 ist es nun gelungen den Kiribaum auch im deutschen Klima zuverlässig und ertragsstark anzubauen. Zu den überzeugenden Eigenschaften des Kiriholz gehören die hohe Leichtigkeit bei gleichzeitiger Stabilität, eine sehr gute Widerstandsfähigkeit gegenüber der Witterung und seine Maserung besitzt eine außergewöhnliche Ästhetik. Dies ermöglicht den vielfältigen Einsatz im Möbel- und Bootsbau und bietet ein großes Potenzial für den Zukunftsmarkt des nachhaltigen Bauens und der natürlichen Raumgestaltung.

Fondsgesellschaft: KiriFonds Deutschland GmbH & Co. KG
Investitionsgegenstand: ca. 120 ha Kiribaum-Plantagen in Deutschland
Mindestzeichnungssumme: EUR 5.000,– zzgl. Agio
Fondsvolumen: EUR 5.000.000,–
Fondslaufzeit: 12 Jahre
Erwarteter Gesamtmittelrückfluss: 224 %
Download: Faxrückantwort Kiri-Baum

 

Zusätzlicher Umweltschutzaspekt

Die Beteiligung an der KiriFonds Deutschland GmbH & Co.KG ermöglicht dem Anleger an einem umweltgerechten und zukunftsweisenden Projekt zu partizipieren. Viele Faktoren sprechen dafür, dass die Investitionen in den Aufbau von Kiribaum-Plantagen einen positiven Beitrag zum aktiven Umweltschutz leisten:

Durch das Baumwachstum werden erhebliche Mengen an CO2 der Atmosphäre entzogen und langfristig gebunden (pro Hektar und Produktionszyklus ca. 300 t)
Brach- und Ackerflächen werden ökologisch aufgewertet, da Vögeln, Insekten und anderen Kleinlebewesen verbesserte Lebensbedingungen geschaffen werden
Die Produktion von Edelholz in Plantagen verringert den Nutzungsdruck auf tropische Edelhölzer, für die noch immer große Flächen tropischer Regenwälder gerodet oder dauerhaft geschädigt werden
Artikelstichwörter: , , , , , ,
Schwerpunktthemen: Empfehlung Anlageprodukte, Kiribaum, Nachhaltigkeit/Öko-Invest, Nicht verpassen!

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.